Kostenlose Servicehotline:

0800 / 15 16 17 0

  phone
 

Premiert: Sommerbepflanzung auf der IGA

 

Auf der Internationalen Gartenausstellung 2017 in Berlin (IGA) stellten sich Friedhofsgärtner aus ganz Deutschland mit ihrer Sommerbepflanzung im Ausstellungsteil „Grabgestaltung und Denkmal“ der Fachjury. Am 11. Juni wurden die vier großen Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbh (DBG) für die jeweils besten Gräber in den verschiedenen Kategorien sowie 10 Ehrenpreise für besondere Leistungen in Berlin vergeben. Die vier großen Goldmedaillen der DBG erhielten: Uwe Dickhaus – Grabpflege aus Pulheim für die Gestaltung einer Urnengrabstelle, Friedhofsgärtnerei Seppelfricke aus Gelsenkirchen für die Gestaltung eines Wahlgrabes in fließender Form, Bildungszentrum Gartenbau Essen für die Gestaltung einer zweistelligen Wahlgrabstelle und Blumen Ellinger aus Stuttgart für die Gestaltung einer einstelligen Wahlgrabstelle.

Direkt im Anschluss an die Sommerbepflanzung bewerteten am 22. und 23. Mai fünf erfahrene Preisrichter nach strengen Kriterien 73 fertig bepflanzte Wettbewerbsgräber mit Sommerflor. Wie auch schon bei der Frühjahrsbepflanzung fiel den Juroren auch dieses Mal die Entscheidung für die Medaillenvergabe in Gold, Silber oder Bronze nicht leicht. Die Punktevergabe führte zu insgesamt 37 Gold, 17 Silber- und 11 Bronzemedaillen für die Aussteller.

Zehn Ehrenpreise für besondere Leistungen konnten im Rahmen der Preisverleihung ebenso vergeben werden:

 

 

 

Am 30. April 2017 war es endlich soweit: Die besten Friedhofsgärtner wurden für ihre Leistung im Rahmen der Erstbepflanzung des IGA-Ausstellungsteils „Grabgestaltung und Denkmal“ geehrt. Die drei großen Goldmedaillen der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft mbH (DBG) erhielten: Blumenpavillon Neis für die Gestaltung einer Urnengrabstelle, die Ausstellergemeinschaft Friedhofsgärtnerei Otte, Gärtnerei Claussen und Friedhofsgärtnerei Preuss für die Gestaltung einer Einzelwahlgrabstelle und Kurpan Zimmer GmbH & Co. KG für die Gestaltung einer zweistelligen Wahlgrabstelle. Darüber hinaus wurden zehn Ehrenpreise für besondere Leistungen vergeben. 

Bereits Anfang April bewerteten fünf erfahrene Preisrichter nach strengen Kriterien 73 fertig bepflanzte Wettbewerbsgräber. Die Entscheidung für die Medaillenvergabe in Gold, Silber oder Bronze fiel den Juroren nicht leicht. Gelobt wurden die durchweg sehr gelungenen, kreativen Grabgestaltungen, die hohe Qualität der verwendeten Pflanzen, die filigrane Umsetzung in der jeweils künstlerischen Gestaltung sowie der harmonische Bezug der Bepflanzung zum Grabstein. In Berlin Marzahn-Hellersdorf gab es neben den großen Goldmedaillen und Ehrenpreise weitere 32 Gold-, 19 Silber- und 12 Bronzemedaillen.

 klein

 

Farbenfrohe Mustergräber, kompetente Beratung und zahlreiche Nachwuchsangebote: Friedhofsgärtner freuen sich auf die IGA

Der Ausstellungsteil "Grabgestaltung und Denkmal" ist auf jeder großen deutschen Gartenausstellung absoluter Besuchermagnet, weiß Birgit Ehlers-Ascherfeld, Vorsitzende aller Friedhofsgärtner Deutschlands. Auch in Berlin werden Friedhofsgärtner aus dem gesamten Bundesgebiet dieses Jahr wieder mit Fingerspitzengefühl, Kreativität und Fachwissen die letzten Ruhestätten gestalten, nachdem die kunstvollen Grabsteine der Steinmetze und Bildhauer eingesetzt worden sind.